Cedric Bayard, Fabian Schneider und Felix Starzonek sind die drei aus Dortmund stammenden Komponisten und Künstler, die für das Musical Privacy verantwortlich sind.

Cedric Bayard

Cedric Bayard, 1999 in Dortmund geboren, übernimmt bei Privacy - das Musical die musikalische Leitung als Dirigent. Als Chorsänger, u. a. im Knabenchor und im Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund, und als Gesangssolist arbeitete er bereits mit Lorin Maazel, Lionel Friend, Hans Jaskulsky, Wolfgang Endrös, Martin Haselböck und Yannick Nézet-Séguin zusammen. Seit seinem siebten Lebensjahr ist er Mitglied in der Chorakademie Dortmund und erhielt dort 2007 seinen ersten Gesangsunterricht. Außerdem bekam er im Alter von fünf Jahren zum ersten Mal Klavierunterricht. Cedric Bayard ist ehemaliger Schüler des Stadtgymnasiums Dortmund. Bisher übernahm der Bariton bereits Solopartien in Werken von Heinrich Schütz (Musikalische Exequien), Franz Schubert (Messe in G-Dur), Gioacchino Antonio Rossini (Messa di Gloria), Gabriel Fauré (Requiem) und Ralph Vaughan-Williams (Songs of Travel, Loch Lomond).

Neben der musikalischen Leitung war er im Schaffungsprozess des Musicals maßgebend beteiligt an der Komposition und übernahm die Aufgabe der Orchestrierung. Auch bei der Wiederaufnahme in diesem Jahr übernimmt er die musikalische Leitung.

Fabian Schneider

Fabian Schneider wurde 1996 in Dortmund geboren. Schon früh entdeckte er die Freude an der Musik und am Singen. Im Grundschulalter sammelte er bereits erste Chorerfahrung und erhielt  Gesangsunterricht. Seit mittlerweile über zehn Jahren singt er nun in verschiedensten Chören der Chorakademie Dortmund, u.a. im Jugendkonzertchor. Ab und an kann man ihn solistisch als Sänger oder Schauspieler in diversen Bühnenprojekten erleben. Fabian Schneider studiert an der Ruhr-Universität Bochum Englisch und Sozialwissenschaften. Er unterrichtete außerdem Deutsch als Fremdsprache an Grund- und Sekundarschulen in Glasgow, Schottland im Vereinigten Königreich und ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.
Im Schreibprozess des Musical Privacys war er hauptsächlich in Funktion des Librettisten für die Song- und Szenentexte zuständig. Während den Arbeiten für die Uraufführung im August 2016 kümmerte er sich vor allem  um die szenische Gestaltung und die Regie, sowie die Choreographien. Auch 2018 wird er wieder die Regie bei Privacy - das Musical übernehmen.

Felix Starzonek

Geboren 1998 in Dortmund ist Felix Starzonek nunmehr seit seinem 8. Lebensjahr Mitglied der Chorakademie am Konzerthaus Dortmund.  Schon mit einem Alter von 11 Jahren stand er, neben den Herausforderung des Chorsängers, als Knabensolist auf der Bühne. Die Rolle des zweiten Knaben aus Mozarts "Zauberflöte" spielte er unter anderem in der Deutschen Oper in Berlin. Neben dem Gesang spielt er Klavier seit seinem 10. Lebensjahr und entdeckte im Jugendalter eine über die reine Freude am Musizieren hinausgehende Leidenschaft für die Musik. Als Bassist ist er solistisch auf der CD "Romantic Choral  Music" des Jugendkonzertchores der Chorakademie zu hören und gewann beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Kassel im Jahr 2016 einen 1. Preis in der Kategorie "Vokalensemble 3-6". Seit Herbst 2016 studiert er Schulmusik an der Hochschule für Musik in Detmold.

Er ist im Musical maßgeblich verantwortlich gewesen für die Komposition der Stücke. Während der Probenarbeiten übernahm er die Rolle des Korrepititors, Pianisten oder Sängers. Im Jahr 2018 ist er neben der Einstudierung und leichten Überarbeitung von Privacy - das Musical zuständig für die Regieassistenz.